Selbsthilfe-Telefon: 0 69.55 94 44 Mo + Di: 10–14 Uhr und Do: 15–19 Uhr

Informationen zu Veranstaltungen während der SARS-CoV-2- / COVID-19-Pandemie durch das Gesundheitsamt Frankfurt am Main

Das Gesundheitsamt Frankfurt hat eine Übersicht über die Eskalationsstufen in Abhängigkeit der letzten 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner*innen gemäß §16 Abs. 1 der CoSchuV in Verbindung mit der geltenden Allgemeinverfügung der Stadt Frankfurt am Main erstellt.
Um die Übersicht der Eskalationsstufen als PDF herunterzuladen/anzuschauen scrollen Sie folgender Seite nach unten bis zum grün hinterlegten Kasten, dort finden Sie den entsprechenden Link zum PDF:
https://frankfurt.de/service-und-rathaus/verwaltung/aemter-und-institutionen/gesundheitsamt/informationen-zum-neuartigen-coronavirus-sars-cov-2/veranstalter

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Stark gegen Einsamkeit – gemeinsam!“

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Stark gegen Einsamkeit – gemeinsam!“

 

In Frankfurt soll eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen gegründet werden, die einen Mangel an sozialen Kontakten spüren und unter ihrem Alleinsein leiden.

Die Selbsthilfegruppe eröffnet den Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen auszutauschen und sich gegenseitig dabei zu unterstützen, Wege aus der Einsamkeit zu finden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Männer, deren Partnerinnen an Brustkrebs erkrankt sind“

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Männer, deren Partnerinnen an Brustkrebs erkrankt sind“

 

Die Diagnose „Brustkrebs“ bei der Partnerin stellt auch für Männer eine große Herausforderung dar.
Die Selbsthilfe-Kontaktstelle unterstützt daher die Gründung einer neuen Gruppe für männliche Angehörige.

Der Erfahrungsaustausch betroffener Männer untereinander kann helfen, mit dieser belastenden Situation besser umzugehen und neue Wege in der Verarbeitung dieser bedrohlichen Erkrankung zu finden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Leben mit Haarausfall – Alopecia totalis/areata“

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Leben mit Haarausfall – Alopecia totalis/areata“

 

Eine langjährig Betroffene von Alopecia totalis möchte die Gründung einer Selbsthilfegruppe zu diesem Thema in Frankfurt initiieren.
Der Erfahrungsaustausch mit Gleichbetroffenen kann Mut machen und uns stärken, um die täglichen Belastungen besser zu meistern.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Mitglieder für neue ONLINE-Selbsthilfegruppe gesucht: „Long-COVID: Leben nach / mit Corona“

Mitglieder für neue ONLINE-Selbsthilfegruppe gesucht: „Long-COVID: Leben nach / mit Corona“

 

In Frankfurt soll eine neue Online-Selbsthilfegruppe für Menschen, die eine akute Covid-19 Erkrankung überwunden haben, aber noch an Langzeitfolgen leiden, gegründet werden.

Der Erfahrungsaustausch mit Gleichbetroffenen kann stärken und neue Wege im Umgang mit den Belastungen der Erkrankung eröffnen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Mitglieder für neue ONLINE-Selbsthilfegruppe gesucht: „Schwindel-Ohne-Befund“

Mitglieder für neue ONLINE-Selbsthilfegruppe gesucht: „Schwindel-Ohne-Befund“

 

In Frankfurt soll eine neue Online-Selbsthilfegruppe für Menschen mit Schwindel ohne Befund (d.h. nach Ausschluss von bestimmten Schwindelformen, die einer spezifischen ärztlichen Behandlung bedürfen) gegründet werden.
In der Literatur ist dies auch unter den Begriffen „psychogener Schwindel oder Angstschwindel“ beschrieben.

In der Gruppe kann ein Austausch von Erfahrungen der Betroffenen stattfinden. Tipps können weitergegeben werden.
Ziel ist, nicht zu resignieren, sondern die sichere Couch zu verlassen, sich zu bewegen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Übersicht Corona-Regelungen – was gilt wann?

 

Bundesnotbremse, Stufenplan – wann gelten welche Regeln in Hessen und was bedeutet das für Selbsthilfegruppen?
Um Ihnen den Überblick im Dschungel der Corona-Verordnungen zu erleichtern, haben wir in einem Handout die wichtigsten Regelungen zusammengestellt:
Zum PDF

Zweite Antragsfrist für den Pauschalförderantrag für das Jahr 2021

 

Wichtige Information der GKV-Selbsthilfeförderung in Hessen – Ausnahmeregelung aufgrund der Corona-Pandemie:
Zweite Antragsfrist für den Pauschalförderantrag für das Jahr 2021

Da der tatsächliche Förderbedarf für das Jahr 2021 aufgrund der Corona-Pandemie teilweise nicht möglich/erschwert war, hat die ARGE GKV-Selbsthilfeförderung in Hessen eine zweite Antragsfrist für die Pauschalförderung beschlossen.
Bis zum 31. August 2021 kann noch ein Pauschalförderantrag eingereicht werden.

Genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem PDF.

Mitglieder für neue ONLINE-Selbsthilfegruppe gesucht: „Chamäleon – Junge Borderline-Selbsthilfegruppe“

Mitglieder für neue ONLINE-Selbsthilfegruppe gesucht: „Chamäleon – Junge Borderline-Selbsthilfegruppe“

 

In Frankfurt soll eine neue Online-Selbsthilfegruppe für junge Borderliner*innen (zwischen 18 und 35 Jahren) gegründet werden.
Die Gruppe „Chamäleon“ will sich damit beschäftigen, wie man mit Borderline „gut“ leben kann und gesundes Verhalten lernen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Aktualisierung vom 26. April 2021

Trotz Bundes-Notbremse: Die Treffen von Selbsthilfegruppen zu den Themen Sucht bzw. Psyche mit Ausnahmegenehmigung des zuständigen Gesundheitsamtes sind weiterhin möglich – Ausgangsbeschränkung ist zu beachten!
Mitteilung des Selbsthilfe e.V. vom 26.04.2021

Allgemeine Informationen für Selbsthilfegruppen zu Treffen in Frankfurt am Main finden Sie hier: zum PDF.