Selbsthilfe-Telefon: 0 69.55 94 44 Mo + Di: 10–14 Uhr und Do: 15–19 Uhr
Mitstreiter*innen für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Kontaktabbruch zu den eigenen Eltern“

Mitstreiter*innen für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Kontaktabbruch zu den eigenen Eltern“

 

Der Kontaktabbruch zu den eigenen Eltern, unabhängig, ob zu einem oder beiden Elternteil(en), ist ein langer, schwerer und schmerzhafter Prozess. Kein Kind geht diesen Schritt leichtfertig und grundlos.

Die Selbsthilfegruppe soll einen Ort bieten, an dem ein offener und wertschätzender Austauschen stattfinden kann und an dem sich Betroffene  mit ihren Unsicherheiten, Nöten und Schmerzen zeigen können.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Männer für Gründung neuer Selbsthilfegruppe gesucht: „Mediensucht bei Männern“

Männer für Gründung neuer Selbsthilfegruppe gesucht: „Mediensucht bei Männern“

 

In Frankfurt soll eine neue Selbsthilfegruppe für Männer gegründet werden, die unter ihrem gesteigerten Medienkonsum leiden, die dadurch immer mehr das Gefühl von Stress sowie den Verlust von qualitativer Lebenszeit erleben.

Die Gleichbetroffenen möchten sich in der Gruppe austauschen, Hilfe anbieten und bewusst Zeit miteinader verbringen – ohne Twitter, Snapchat oder Instagram und so wieder mehr Lebensqualität gewinnen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Mitglieder für neue ONLINE-Selbsthilfegruppe gesucht: „Leben mit Long-COVID“

Mitglieder für neue ONLINE-Selbsthilfegruppe gesucht: „Leben mit Long-COVID“

 

In Frankfurt soll eine neue Online-Selbsthilfegruppe für Menschen, die eine akute Covid-19 Erkrankung überwunden haben, aber noch an Langzeitfolgen leiden, gegründet werden.

Der Erfahrungsaustausch mit Gleichbetroffenen kann stärken und neue Wege im Umgang mit den Belastungen der Erkrankung eröffnen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Mitglieder (w/m/d) für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „In-Betweens“(Lonesome 30+?)

Mitglieder (w/m/d) für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „In-Betweens“(Lonesome 30+?)

 

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt unterstützt die Gründungsinititative für die neue Selbsthilfegruppe „In-Betweens“ für Menschen zwischen 30 und 40 Jahren, die sich irgendwie „abgehängt“ fühlen und auch schon die Schattenseiten des Lebens kennenlernen mussten.

Ziel der Selbsthilfegruppe ist, sich durch gemeinsame Treffen, Gespräche und Aktivitäten die Freude am Leben zurückzuerobern.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Mitstreiterinnen für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Von sexualisierter Gewalt betroffene Frauen“

Mitstreiterinnen für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Von sexualisierter Gewalt betroffene Frauen“

 

In Frankfurt soll eine neue Selbsthilfegruppe für Frauen gegründet werden, die Erfahrung mit sexualisierter Gewalt gemacht haben.

„Die Hilflosigkeit, Ängste und Verzweiflung, die mit einem traumatischen Ereignis die­ser Art einhergehen, sind nur schwer auszuhalten“, so die Initiatorin der Gruppe.

Die Selbsthilfegruppe soll einen geschützten Raum für einen offenen und wertschät­zen­den Austausch für betroffene Frauen schaffen und die Möglichkeit zur gegenseitigen Unterstützung bieten, um neue Wege in der Alltagsbewältigung zu finden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Informationen zu Veranstaltungen während der SARS-CoV-2- / COVID-19-Pandemie durch das Gesundheitsamt Frankfurt am Main

Das Gesundheitsamt Frankfurt hat eine Übersicht über die Eskalationsstufen in Abhängigkeit der letzten 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner*innen gemäß §16 Abs. 1 der CoSchuV in Verbindung mit der geltenden Allgemeinverfügung der Stadt Frankfurt am Main erstellt.
Um die Übersicht der Eskalationsstufen als PDF herunterzuladen/anzuschauen scrollen Sie folgender Seite nach unten bis zum grün hinterlegten Kasten, dort finden Sie den entsprechenden Link zum PDF:
https://frankfurt.de/service-und-rathaus/verwaltung/aemter-und-institutionen/gesundheitsamt/informationen-zum-neuartigen-coronavirus-sars-cov-2/veranstalter

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Stark gegen Einsamkeit – gemeinsam!“

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Stark gegen Einsamkeit – gemeinsam!“

 

In Frankfurt soll eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen gegründet werden, die einen Mangel an sozialen Kontakten spüren und unter ihrem Alleinsein leiden.

Die Selbsthilfegruppe eröffnet den Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen auszutauschen und sich gegenseitig dabei zu unterstützen, Wege aus der Einsamkeit zu finden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Männer, deren Partnerinnen an Brustkrebs erkrankt sind“

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Männer, deren Partnerinnen an Brustkrebs erkrankt sind“

 

Die Diagnose „Brustkrebs“ bei der Partnerin stellt auch für Männer eine große Herausforderung dar.
Die Selbsthilfe-Kontaktstelle unterstützt daher die Gründung einer neuen Gruppe für männliche Angehörige.

Der Erfahrungsaustausch betroffener Männer untereinander kann helfen, mit dieser belastenden Situation besser umzugehen und neue Wege in der Verarbeitung dieser bedrohlichen Erkrankung zu finden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Leben mit Haarausfall – Alopecia totalis/areata“

Mitglieder für neue Selbsthilfegruppe gesucht: „Leben mit Haarausfall – Alopecia totalis/areata“

 

Eine langjährig Betroffene von Alopecia totalis möchte die Gründung einer Selbsthilfegruppe zu diesem Thema in Frankfurt initiieren.
Der Erfahrungsaustausch mit Gleichbetroffenen kann Mut machen und uns stärken, um die täglichen Belastungen besser zu meistern.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen

Mitglieder für neue ONLINE-Selbsthilfegruppe gesucht: „Long-COVID: Leben nach / mit Corona“

Mitglieder für neue ONLINE-Selbsthilfegruppe gesucht: „Long-COVID: Leben nach / mit Corona“

 

In Frankfurt soll eine neue Online-Selbsthilfegruppe für Menschen, die eine akute Covid-19 Erkrankung überwunden haben, aber noch an Langzeitfolgen leiden, gegründet werden.

Der Erfahrungsaustausch mit Gleichbetroffenen kann stärken und neue Wege im Umgang mit den Belastungen der Erkrankung eröffnen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer herunterladen