Aktuelle Ausgabe der Frankfurter Selbsthilfe Zeitung erschienen

Der Leitartikel der aktuellen Selbsthilfe Zeitung beschäftigt sich diesmal mit jungen Menschen und deren Erfahrung mit dem Thema Selbsthilfe.

Umfragen haben gezeigt, dass Menschen zwischen 18 und Mitte 30 oft ein falsches Bild von Selbsthilfe im Kopf haben oder gar nicht wissen, wie bunt und vielfältig das Spektrum der Selbsthilfegruppen ist.
Das im Artikel vorgestellte Projekt „Junge Selbsthilfe Frankfurt“ hat sich daher zum Ziel gesetzt, diese Vorurteile und Hemmungen abzubauen und jungen Menschen den Zugang zu Selbsthilfegruppen zu erleichtern, aber auch die Interessen und Wünsche der Jungen in die Gruppen und in die Kontaktstelle zu tragen.

Außerdem finden Sie im Heft wie gewohnt Informationen zu bestehenden Selbsthilfegruppen, neuen Gruppen, die Mitstreiter*innen suchen und Berichte zu Veranstaltungen.

Sie können die Frankfurter Selbsthilfe Zeitung kostenlos bei uns anfordern, aber auch direkt einen Blick in die online-Version werfen: Selbsthilfe Zeitung Winter 18/19

 


Kaffee „Plauderkreisel“ – Junge Selbsthilfe Frankfurt

16. Dezember 2018, 13.00 bis 16.00 Uhr – Adventskaffee
Cocina Argentina, Sonnemannstraße 5, 60314 Frankfurt am Main

Du hast Lust Dich auszutauschen und neue Menschen kennenzulernen?
Du bist bereits in einer Selbsthilfegruppe oder überlegst in eine zu gehen?
Und Du bist zwischen 18 und Mitte 30?
Dann ist unser offener „Plauderkreisel“ genau das Richtige für Dich!

Einmal im Monat gibt es in den Räumen der „Cocina Argentina“ ein Treffen, um über Erfahrungen in der Selbsthilfe, aktuelle Sorgen und Wünsche zu sprechen, oder einfach mit netten Leuten ins Gespräch zu kommen.

Ob brunchen oder gemeinsam backen – wir haben viele Ideen und freuen uns auf neue Gesichter und altbekannte Mitstreiter*innen.

Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung nicht notwendig.
Einfach vorbeikommen und dabei sein!

 

Nächste Treffen:
20. Januar 2019
17. Februar 2019
17. März 2019

 


Seminar: „Willkommenskultur in der Selbsthilfegruppe –
Neue Gruppenmitglieder gewinnen und integrieren“

Donnerstag, 21. Februar 2019, 10.00 bis 17.00 Uhr in der Selbsthilfe-Kontaktstelle
Kosten: 10,- Euro
Anmeldung: service@selbsthilfe-frankfurt.net

Diese Situation kennen viele Selbsthilfegruppen: Der Nachwuchs fehlt, neue Interessierte sind nicht einfach zu finden.

Wiederum andere kommen einmal und dann nicht wieder, nachdem sie Auskünfte und Informationen erhalten oder ihr Herz ausgeschüttet haben. Diese Fluktuation ist für alle Gruppenmitglieder belastend und stört die vertrauensvolle Gruppenarbeit.

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit der sensiblen Phase einer jeden Selbsthilfegruppe: dem Beginn und Einstieg. Wir werden uns mit der inneren Einstellung der Selbsthilfegruppe zu nötigen Aktivitäten nach außen und dem Setzen von Grenzen beschäftigen. Es werden gemeinsam Handlungskonzepte entwickelt, damit neue Teilnehmende für die Gruppe erreicht, aufgenommen und gehalten halten werden können: Eine Willkommenskultur der Selbsthilfe.

Referentin: Claudia Daubenbüchel, Supervisorin ( DGSv); Dipl.-Sozialarbeiterin, Krankenpflegehelferin


Poetry-Slam-Workshop für junge Menschen

Samstag, 09. März 2019, 10.00 bis 14.00 Uhr in der Selbsthilfe-Kontaktstelle
Anmeldung: service@selbsthilfe-frankfurt.net

Poetry Slam ist Literatur fürs Rampenlicht. Es knistert, rauscht und braust, wenn Slammer*innen ihre selbstgeschriebenen Texte vortragen.

Du (18 – 35 Jahre) willst selbst schreiben und suchst nach dem richtigen Kniff? Du bastelst an Zeilen und liebst es zu reimen? Oder Du hast was zu sagen und verschaffst Dir Gehör?

In Workshops mit Profi-Slammer Finn Holitzka (23, Offenbach) werden Verse geschmiedet und der Bühnenvortrag trainiert – egal ob Kurzgeschichte, Rap, politische Rede oder Gedicht.


Träumerliga Vol. 4 – Slam-Show // Junge Selbsthilfe Frankfurt Poetry-Slam

Samstag, 09. März 2019, 19.00 Uhr

Lasst uns über Sorgen und Träume sprechen. Und dichten. Und zuhören.
Poetry-Slammer*innen zeigen, wie Selbsthilfe helfen kann.

Bereits zum vierten Mal greifen junge Bühnenpoet*innen unter Moderation des hessischen Poetry-Slam-Meisters Finn Holitzka diese und andere Themen auf und laden dazu ein, über das Leben nachzudenken.
Wie vom Poetry Slam gewohnt, wird es nie eintönig: Die Texte sind nicht nur poetisch-kontemplativ, sondern auch sprühend witzig.

Café Profitratte
Gebäude 2 an der FH Frankfurt,
Frankfurt University of Applied Sciences
Nibelungenplatz 1
60318 Frankfurt


Film + Gesprächsrunde: „Aus der Haut“

Montag, 5. November 2018, 18.30 Uhr, Filmbeginn 19.00 Uhr
Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main

Der Spielfilm „Aus der Haut“ erzählt die Geschichte von Milan, einem schwulen Teenager, dessen innere Zerrissenheit ihn zu einem Suizidversuch treibt. Als er schließlich den Mut findet sich zu outen, muss er sich mit den Reaktionen seiner Familie und teils intoleranten Mitschülern auseinandersetzen. Realitätsnah beschreibt der Film, wie für Milan und seine Familie eine Zeit beginnt, in der sich alle neu finden müssen.

Im Anschluss an die Vorführung findet ein Filmgespräch mit Vertreter*innen aus Selbsthilfe und Beratung statt.

In Kooperation mit der AIDS-Hilfe Frankfurt und FRANS (Frankfurter Netzwerk für Suizidprävention)

Flyer herunterladen


Menschen gesucht zur Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe

In Nieder-Eschbach soll eine neue Selbsthilfegruppe zu Angst, Panik, Phobien und Depressionen gegründet werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

SHG Angst, Panik, Phobie, Depressionen Nieder-Eschbach: Flyer herunterladen


Seminare für ehrenamtlich Engagierte

Sie sind ehrenamtlich engagiert und wollen sich dafür fortbilden?
Sie möchten sich auf eine freiwillige Tätigkeit vorbereiten?
Das Trägernetzwerk Frankfurt bietet ganzjährig Seminare zu unterschied­lichen Themen an.

Seminare Oktober – Dezember: Flyer herunterladen


Veranstaltungen zum Welttag der Suizidprävention

Anlässlich des Welttags der Suizidprävention am 10. September bietet das Frankfurter Netzwerk für Suizidprävention gemeinsame Veranstaltungen mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt an, um das Tabuthema Suizid ins öffent­liche Bewusstsein zu bringen.

Sonntag, 9. September
GEDENKZEREMONIE AM MAIN
11 – 12 Uhr, Mainufer (Nordseite), zwischen Ignatz-Bubis- und Flößerbrücke, 60311 Frankfurt

Montag, 10. September
FRANS-HILFT-INFOSTAND
15 – 18 Uhr, Merianplatz (U-Bahnaufgang Kantstraße), 60316 Frankfurt
FILM-DOKU UND DISKUSSION
19.30 – 21 Uhr, Kulturhaus Frankfurt, Pfingstweidstrasse 2, 60316 Frankfurt

Freitag, 14. September
SOIREE mit Matthias Keller: LEBENSMÜDE – STERBENSWACH
19.30 – 21 Uhr, Saalbau Südbahnhof, Heddrichstraße 51, 60594 Frankfurt

Weitere Infos: Flyer runterladen


Träumerliga – Slam-Show // Junge Selbsthilfe Frankfurt Poetry-Slam
Mittwoch, 12. September 2018, 16.00 Uhr (ab 15.00 Uhr Grillen)

Lasst uns über Sorgen und Träume sprechen. Und dichten. Und zuhören. Poetry-Slammer*innen zeigen, wie Selbsthilfe helfen kann. In einer exklusiven Poetry-Slam-Show im Hof der fwg greifen bekannte Bühnenpoet*innen unter Moderation des hessischen Poetry-Slam-Meisters Finn Holitzka diese und andere Themen auf und laden dazu ein, über das Leben nachzudenken.

Wie vom Poetry Slam gewohnt, wird es nie eintönig: Die Texte sind nicht nur poetisch-kontemplativ, sondern auch sprühend witzig. Die Show wird musikalisch begleitet.

Eine Kooperationsveranstaltung im Rahmen der 30. Frankfurter Psychiatriewoche mit der
frankfurter werkgemeinschaft e.V.
Werkstatt im Musikantenweg 56-58

Weiter Infos: Flyer runterladen


Selbsthilfe bei chronischen Erkrankungen – Aktuelle Ausgabe der Frankfurter Selbsthilfezeitung erschienen

Selbsthilfe bei chronischen Erkrankungen – heißt der Leitartikel der aktuellen Ausgabe.
Ob es das Zittern bei Parkinson, epileptische Anfälle oder ein Leben mit Diabetes ist: Menschen mit chronischen Erkrankungen finden in Selbsthilfegruppen Unterstützung. Sei es im Austausch über Medikamente, Tipps zur Ernährung oder im gegenseitigen Zuhören und sich Verstehen.
Folgende Selbsthilfegruppen stellen sich vor: Leukämie- und Lymphom-Hilfe in Hessen e.V., Tuberöse Sklerose Deutschland e.V., BRCA-Netzwerk e.V., Alternative 08.
Sie können die Zeitung gerne bei uns kostenfrei bestellen.

Meldung vom 07.05.2018

» Ausgabe Sommer 18 herunterladen