Wichtige Telefonnummern und Anlaufstellen

Die aktuellen Einschränkungen des Alltagslebens können sehr belastend sein und/oder bereits vorhandene psychosoziale Probleme verstärken.

Wir haben für Sie eine Liste mit wichtigen Kontaktmöglichkeiten zusammengestellt, bei denen Sie Hilfe und Unterstützung finden:

Stand 20.04.2020

Hilfe in Krisensituationen und Hilfe und Angebote für Menschen, die aktuell psychisch belastet sind

Telefonseelsorge
24 Stunden an 365 Tagen im Jahr, konfessionell unabhängig, für alle und kostenfrei
0800 – 111 0 111
0800 – 111 0 222
0800 – 116 123
https://www.telefonseelsorge.de/

Internationale Hilfestellen – International Helplines und Erreichbarkeit aus dem Ausland
https://www.telefonseelsorge.de/?q=node/7651

Corona-Hotline des Berufsverbands Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP e.V.)
Anonymes und kostenloses Angebot, täglich von 08.00 – 20.00 Uhr.
0800 – 777 22 44
https://www.bdp-verband.de/presse/pm/2020/bdp-corona-hotline-psychologische-beratung-in-corona-krisenzeiten.html

Corona-Krisentelefon des Zentrums für Psychotherapie Goethe-Universität
069 – 798 46666
Montag – Freitag 15.00 – 21.00 Uhr
Samstag und Sonntag 16.00 – 20.00 Uhr
https://aktuelles.uni-frankfurt.de/gesellschaft/zentrum-fuer-psychotherapie-der-goethe-universitaet-bietet-corona-krisentelefon-an/

Deutsche Depressionshilfe, telefonische und digitale Unterstützungsangebote:
0800 – 33 44 533
Montag, Dienstag, Donnerstag 13.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch und Freitag 08.30 – 12:30 Uhr
https://www.deutsche-depressionshilfe.de/corona

Online-Tool der Depressionshilfe – iFightDepression
https://www.deutsche-depressionshilfe.de/unsere-angebote/fuer-betroffene-und-angehoerige/ifightdepression-tool

FRANS – Frankfurter Netzwerk für Suizidprävention
FRANS hilft Menschen mit Suizidgedanken, Angehörigen, Freunden und Trauernden nach
einem Suizid Informationen und Hilfsangebote in Frankfurt zu finden.
http://frans-hilft.de/

FraPPE – Frankfurter Projekt zur Prävention von Suiziden mittels Evidenz-basierter Maßnahmen
Notfall-Hotline: 069 – 6301 3113
http://frappe-frankfurt.de/

Institut für Traumabearbeitung und Weiterbildung Frankfurt
Offene Sprechstunde:
Dienstags von 09.30 – 12:00 Uhr, Kennedyalle 78, 60596 Frankfurt (Klingel Traumasupport).
Hier können Kinder, Jugendliche und Erwachsene ohne Voranmeldung ein Erstgespräch mit Psychotherapeut*innen wahrnehmen.
Telefonische Sprechzeiten:
069 – 46 99 00 53
Dienstag von 14.30 – 15.30 Uhr
Mittwoch von 10.00 – 11.00 Uhr
www.institut-fuer-traumabearbeitung.de

Krisendienst Frankfurt
Hilfestellungen und telefonische Beratung in psychosozialen Notlagen sowie Vermittlung
ärztlicher Hilfe nachts und am Wochenende.
069 – 6113 75
Montag – Freitag 09.00 – 01.00 Uhr
Samstag, Sonntag und an allen Feiertagen 09.00 – 01.00 Uhr
https://krisendienst-frankfurt.de/

KrisenKompass
App zur Suizidprävention – Ein Notfallkoffer für die Hosentasche – on- und offline.
https://www.telefonseelsorge.de/?q=node/7686

Sozialpsychiatrischer Dienst des Gesundheitsamtes Frankfurt
Kostenfrei und auf Wusch anonyme Beratung durch Sozialarbeiter*innen und Fachärzt*innen.
069 – 212 33311
Montag, Dienstag, Donnerstag von 8.30 bis 12.00  und von 13.00 bis 16.00 Uhr
Freitag von 8.30 bis 13.00 Uhr
https://frankfurt.de/themen/gesundheit/psychische-gesundheit/der-sozialpsychiatrische-dienst-spdi

Für Kinder und Eltern

Nummer gegen Kummer
Anonyme und kostenlose telefonische Beratung – bei allen Fragen, Sorgen und Problemen.
Kinder- und Jugendtelefon
116111
Montag – Samstag 14.00 – 20.00 Uhr
Montag, Mittwoch und Donnerstag 10.00 – 12.00 Uhr

Elterntelefon
0800 – 1110550
Montag – Freitag 9.00 – 17.00 Uhr
Dienstag + Donnerstag 17.00 – 19.00 Uhr
https://www.nummergegenkummer.de/

Kinder- und Jugendschutztelefon der Stadt Frankfurt am Main
Eltern, Großeltern, Kinder und Fachleute können sich über Angebote für Familien und Kinder in Frankfurt informieren und beraten lassen. Die Expert*innen am Telefon nehmen auch Hinweise auf eventuell überforderte Eltern und vernachlässigte Kinder entgegen.
0800 – 2010 111
Montag – Freitag 8.00 – 23.00 Uhr
Am Wochenende und Feiertagen von 10.00 – 23.00 Uhr
http://kinderschutz-frankfurt.de/

Beratungstelefon „Corona-Zeit mit Kind“ des Frankfurter Kinderschutzbundes
Unter der kostenfreien Telefonnummer erreichen Familien Berater*innen, die zuhören, Hilfestellung geben und bei Bedarf an andere Stellen weitervermitteln.
0800 66 46 969
Montag – Freitag 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr
https://www.paritaet-hessen.org/fileadmin/newsletter/daten/072020/PM_Beratungstelefon-2020-03-27.pdf

Corona-Krisentelefon des Zentrums für Psychotherapie Goethe-Universität
Beratung speziell für Kinder, Jugendliche und Eltern
069 – 798 46666
Montag – Freitag 09.00 – 14.00 Uhr
https://aktuelles.uni-frankfurt.de/gesellschaft/zentrum-fuer-psychotherapie-der-goethe-universitaet-bietet-corona-krisentelefon-an/

COVID-19: Tipps für Eltern – Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Flyer des BBK

Frankfurter Kinderbüro
Übersicht zu Beratungseinrichtungen, die fachliche Gespräche anbieten z.B. in besonderen Lebenssituationen, zum Thema Kinderschutz sowie Familien-, Erziehungs-, Jugend-, Eltern- und Lebensberatungsstellen.
https://kinderbuero-frankfurt.de/index.php/23-adressen/beratung

Hilfen bei (häuslicher) Gewalt

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“
365 Tage im Jahr, rund um die Uhr kostenfrei erreichbar: Beratung am Telefon –
anonym, sicher und barrierefrei- in 17 Sprachen sowie leichter und Gebärdensprache.
0800 – 01160116
https://www.hilfetelefon.de/beratung-fuer-frauen.html

Beratungsstellen für Frauen bei häuslicher Gewalt (via Stadt Frankfurt)
https://frankfurt.de/service-und-rathaus/verwaltung/aemter-und-institutionen/frauenreferat/aktuelles/was-tun-bei-haeuslicher-gewalt

Beratung und Unterstützung für Jungen, Männer und Väter, u.a. bei Gewalt
https://maennerberatungsnetz.de/

„Survival-Kit für Männer unter Druck“ eine konkrete 10-Schritte-Handlungsempfehlung in 11 Sprachen, die betroffene Männer dabei unterstützt, Stressmomente in der Corona-Krise zu bewältigen, inkl. Hinweisen zu Beratungsstellen.
https://bundesforum-maenner.de/2020/03/25/corona-krise-survival-kit-fuer-maenner-unter-druck/

Suchthilfe am Telefon

Nottelefon Sucht
Vertrauliche und unverbindliche Beratung des Deutschen Guttempler Orden für Betroffene und Angehörige zu Alkohol-, Medikamenten- und Drogensucht, 365 Tage im Jahr, 24 Stunden erreichbar.
0180 – 3652407 (gebührenpflichtig)
https://guttempler.de/nottelefon-sucht

Sucht- und Drogenhotline
Anonym, bundesweit, rund um die Uhr.
01805-313031 (gebührenpflichtig)
https://www.sucht-und-drogen-hotline.de/

Informationen zum Coronavirus für Krebspatient*innen

Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums
0800 – 420 30 40
kostenlos, täglich von 08.00 – 20.00 Uhr
krebsinformationsdienst@dkfz.de
https://www.krebsinformationsdienst.de/aktuelles/2020/news012-coronavirus-ansteckungsgefahr-bei-krebs.php

Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) Frankfurt
Bei Fragen zu Ihrer Krebstherapie im UCT
Patientenhotline: 069 6301-87333
Montag – Freitag, 09.00 – 16.00 Uhr
uct-covid19@kgu.de
https://www.uct-frankfurt.de/corona

Informationen für pflegende Angehörige und für Angehörige von Menschen mit Demenz

Tipps der Verbraucherzentrale – Corona: Was, wenn die Pflege zu Hause neu organisiert werden muss?
https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/gesundheit-pflege/pflege-zu-hause/corona-was-wenn-die-pflege-zu-hause-neu-organisiert-werden-muss-45753

Corona-Sprechstunde in der Frankfurt Rundschau: Expertin gibt Tipps zur Betreuung älterer Menschen und Pflegebedürftiger.
https://www.fr.de/corona-sprechstunde/corona-sprechstunde-expertin-gibt-tipps-betreuung-aelterer-menschen-pflegebeduerftiger-13643719.html

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. – Selbsthilfe Demenz
Corona-Virus im Zusammenhang mit Demenz
https://www.deutsche-alzheimer.de/ueber-uns/presse/aktuelles-zur-corona-krise/haeufige-fragen-und-antworten-zu-corona-und-demenz.html

Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes zur Versorgung mit häuslicher Krankenpflege während der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.
https://www.gkv-spitzenverband.de/media/dokumente/krankenversicherung_1/ambulante_leistungen/haeusliche_krankenpflege/2020_05_27_HKP_Corona_Empfehlungen_Verlaengerung.pdf

Beiträge aus den Medien mit hilfreichen Tipps und Links