Ort: Zentralbibliothek, Stadtbücherei Frankfurt am Main Hasengasse 4, 60311 Frankfurt am Main
Uhrzeit: 17.00 – 18.30 Uhr
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.


Montag, 27. Januar 2020 – Einleitung: Was ist eine Krise?

Muss eine Krise immer in einer Katastrophe enden? Oder kann ich sie nutzen, meinem Leben eine neue Richtung zu geben? Heute wollen wir uns mit dem Wesen einer Krise auseinandersetzen, bevor wir uns in den nächsten Terminen intensiv mit verschiedenen Formen der Krisenbewältigung auseinandersetzen.
Referentinnen: Inga Beig, Gesundheitsamt Frankfurt, Maren Kochbeck, Selbsthilfe e.V., Dr. med. Christiane Schlang, Universitätsklinikum Frankfurt

Montag, 10. Februar 2020 – Psychohygiene und Resilienz
Wie kann ich so für mich sorgen, dass ich Krisensituationen besser meistern kann? Oder kann ich Krisensituationen durch Achtsamkeit und Kommunikation sogar vermeiden? Im Gespräch mit Dr. Barbara Bornheimer erfahren Sie, welchen Stellenwert Psychohygiene und Resilienz bei der Bewältigung von Krisen haben.
Referentin: Dr. med. Barbara Bornheimer, Vitos Klinik

Montag, 16. März 2020 – Selbsthilfe
Geht es anderen eigentlich genauso wie mir? Wie kann ich mit ihnen über mein Erleben/meine Erfahrungen ins Gespräch kommen? Von Maren Kochbeck erfahren Sie, wie hilfreich Selbsthilfegruppen bei der Bewältigung von Krisen sein können – aber auch, wo ihre Grenzen sind.
Referentin: Maren Kochbeck, Selbsthilfe e.V.

Montag, 27. April 2020 – Hilfen durch den Sozialpsychiatrischen Dienst
Wie kann der sozialpsychiatrische Dienst Menschen bei der Bewältigung seelischer und psychischer Krisen unterstützen? Pamela McLaughlin und Sylke Dobat informieren Sie über die Tätigkeit des sozialpsychiatrischen Dienstes und stehen für Ihre Fragen zur Verfügung: Zum Beispiel zur Alltags- und Lebensgestaltung aber auch zum Umgang mit Ämtern und Behörden oder der Organisation ambulanter Hilfestellungen.
Referentinnen: Pamela McLaughlin, Sylke Dobat, Gesundheitsamt Frankfurt

 Montag, 11. Mai 2020 – Psychotherapeutische und Psychiatrische Hilfen
Was ist der Unterschied zwischen einem Psychiater, einem Psychotherapeuten und einem Psychologen? Wie finde ich schnell einen Therapieplatz? Was passiert, wenn ich mich in einer psychiatrischen Klinik vorstelle? Machen Psychopharmaka abhängig? Dr. Christiane Schlang setzt sich mit Mythen und Fakten aus ihrem Berufsalltag auseinander und zeigt Ihnen, wie Sie sich im System der verschiedenen psychotherapeutischen und psychiatrischen Hilfsangebote zurechtfinden können.
Referentin: Dr. med. Christiane Schlang, Universitätsklinikum Frankfurt