Hinweis zur Tastatursteuerung

Schriftgröße ändern


Home

News

Selbsthilfe hilft

Selbsthilfegruppen finden

Beratung

Unterstützung für
Selbsthilfegruppen


Publikationen

Interkulturelle Gesundheitslotsinnen

Netzwerk interkulturelle Gesundheitsaufklärung

Zur Konzeption

Über uns

Spenden

Kommunale Gesundheits-Initiativen interkulturell (KoGi)

Interkulturelle Gesundheitsaufklärung in Frankfurt am Main für Migranten

Zielsetzung
Das Gesundheitsamt und die Servicestelle BürgerInnen-Beteiligung möchten die gesundheitliche Aufklärung und das soziale Selbsthilfepotential mit einem interkulturellen Ansatz weiter verbessern - mit und für Migranten! Wir haben in unserer Gesundheitsarbeit vor Ort etwas sehr Positives festgestellt: Gesundheitsfragen sind nach unserer Erfahrung immer ein gemeinsamer Nenner von Menschen, auch wenn Sie sich kulturell oder in ihren Lebensweisen unterscheiden.

Unser Ziel ist es, interkulturelle Gesundheitsaufklärung in Frankfurt am Main für Migranten zu organisieren.

Die Verbreitung von Gesundheitswissen muss systematisch erarbeitet und fachlich begleitet werden. 2013 und 2015 wurden deshalb 50 Migrantinnen in den Räumen des Gesundheitsamts in wichtigem Präventionswissen geschult. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten zum Abschluss der Schulungen ein Zertifikat als interkulturelle GesundheitslotsInnen.

Gleichzeitig wollen wir in Frankfurt ein kommunales Netzwerk für gesundheitliche Aufklärung - interkulturell (KoGi) betreiben. Es soll dazu dienen, das Angebot der GesundheitslotsInnen bekannt zu machen, damit sie weitere Veranstaltungen zur Gesundheitsaufklärung für Migranten in Frankfurt durchführen können.

Kurzpräsentation zur Konzeption des KoGi-Netz für interkulturelle Gesundheitsaufklärung
Interkulturelle Gesundheitslotsinnen
KoGi-Netzwerk

Letzte Aktualisierung: 14.03.2016

Impressum Kontakt Seite drucken